Unsere AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

cleverKOM GmbH
Geschäftsführer: Gerd Kleinert, Axel Domröse
Albert-Einstein-Ring 14

25451 Quickborn


1. Allgemeines:
Unsere Lieferungen, Leistungen, Angebote und sonstige rechtsgeschäftlichen Handlungen erfolgen
ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten somit auch für alle künftigen
Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Spätestens mit
der Entgegennahme der Ware oder der Leistung gelten diese Bedingungen als angenommen.
Gegenbestätigung des Käufers unter Hinweis auf seine Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen ist
ausgeschlossen. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie von uns
schriftlich bestätigt werden.


2. Angebot und Vertragsschluss:
Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Annahmeerklärungen und sämtliche
Bestellungen bedürfen zur Rechtswirksamkeit unserer schriftlichen oder fernschriftlichen Bestätigung.
Das gleiche gilt für Ergänzungen, Abänderungen oder Nebenabreden. Abbildungen, Maße, Gewichte
oder sonstige Leistungsdaten sind unverbindlich. Korrekturen, farbliche Abweichungen und technische
Änderungen bei den Produkten unseres Lieferprogrammes vorbehalten. Unsere Verkaufsangestellten
sind nicht befugt, mündliche Nebenabreden zu treffen oder mündliche Zusicherungen zu geben, die
über den Inhalt des schriftlichen Vertrages hinausgehen.


3. Preise:
Soweit nicht anders angegeben wird, halten wir uns an die in der jeweils gültigen Preisliste
aufgeführten Preise. Alle in der Preisliste aufgeführten Preise verstehen sich netto zuzüglich der
gesetzlichen Mehrwertsteuer. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.


4. Lieferung:
Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die uns
die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen (Streik, Aussperrung, behördliche
Anordnung, usw.) sind auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen von uns nicht zu
vertreten. Sie berechtigen uns, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Behinderung
zzgl. einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teil ganz
oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. Wenn die Behinderung länger als drei Monate dauert, ist
der Käufer nach angemessener Fristsetzung berechtigt, hinsichtlich des noch nicht erfüllten Teils
vom Vertrag zurückzutreten. Verlängert sich die Lieferzeit oder werden wir von unserer Lieferpflicht
frei, so kann der Käufer hieraus keine Schadensersatzansprüche herleiten. Wir sind zu Teillieferungen
und Teilleistungen jederzeit berechtigt.


5. Gewährleistung:
Die Garantie gilt ab Verkaufsdatum an den Kunden. Die Garantie beträgt generell 12 Monate.
Gesonderte Garantiebedingungen liegen den Produkten bei. Bei Gewährleistung hat der Kunde
hierüber den Nachweis zu führen und zwar in Form einer Rechnungskopie oder Kassenbeleges. Werden
Betriebs -oder Wartungsarbeiten nicht befolgt, Änderungen an den Produkten vorgenommen, Teile
ausgewechselt oder Verbrauchsmaterialien verwendet, die nicht den Gerätespezifikationen
entsprechen, bzw. Beschädigungen aufweisen, die auf unsachgemäße Handhabung zurückzuführen sind, so
entfällt jede Gewährleistung. Mängel sind uns unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb drei Tagen
nach Erhalt der Ware mitzuteilen. Mängel, die auch nach sorgfältiger Prüfung innerhalb dieser Frist
nicht entdeckt werden können, sind uns unverzüglich nach Entdeckung mitzuteilen. Wird von dem
Käufer ein Gewährleistungsanspruch geltend gemacht, werden wir nach unserer Wahl entweder eine
Nachbesserung oder Neulieferung vornehmen. Bei Nachbesserung gilt folgendes:

5.1. Das schadhafte Teil wird an uns zur Reparatur zurückgeschickt und anschließend an den Käufer zurückgesandt. Der Kunde trägt die Versandkosten für den Versand zur Werkstatt.

5.2. Falls der Käufer verlangt, dass die Gewährleistungsarbeiten an einem von ihm bestimmten Ort
vorgenommen werden soll, können wir diesem Verlangen entsprechen, wobei unter Gewährleistung fallende Kosten nicht berechnet werden, während Arbeitszeit und Anfahrtswege zu den üblichen Standardsätzen berechnet werden.

5.3. Stellen wir bei dem Einschicken von Geräten und Zubehör zur Garantiereparatur oder zur
Reparatur fest, dass diese nicht defekt sind, werden von uns Überprüfungs- und Versandkosten berechnet. Eine Haftung für normale Abnutzung ist ausgeschlossen. Gewährleistungsansprüche gegen uns stehen nur dem unmittelbaren Käufer zu und sind nicht übertragbar.

6. Eigentumsvorbehalt:
Wir behalten uns an den von uns gelieferten Waren das Eigentum vor bis zur Erfüllung sämtlicher, uns
gegen den Käufer zustehender Ansprüche. Vorher ist Verpfändung oder Sicherheitsübereignung
untersagt. Erfolgen Zugriffe dritter Personen, so ist uns dies unverzüglich mitzuteilen. Kommt
der Kunde in Zahlungsverzug oder haben sich seine Vermögensverhältnisse wesentlich verschlechtert,
so ist er verpflichtet, die Ware an uns herauszugeben. Im Falle der Sequestrierung durch einstweilige
Verfügung ist der Kunde damit einverstanden, wenn der Gerichtsvollzieher die Ware uns in
Verwahrung gibt.

7. Zahlung: 
Grundsätzlich erfolgt die Bezahlung, soweit keine anderen Vereinbarungen getroffen
wurden, bar. Bei Kauf auf Rechnung müssen die Modalitäten gesondert vereinbart werden. Sollte der
Käufer die gesondert vereinbarten Zahlungsbedingungen nicht einhalten, so erfolgen weitere
Belieferungen ohne Ankündigung per Nachnahme. Gerät der Käufer in Verzug, so sind wir berechtigt, von dem betreffenden Zeitpunkt an Zinsen in Höhe des von den Geschäftsbanken berechneten Zinssatzes für offene Kontokorrentkredite zu berechnen. Wenn uns Umstände bekannt werden, die die Kreditwürdigkeit des Käufers in Frage
stellen, insbesondere die Zahlungen eingestellt werden, so sind wir berechtigt, die gesamte Restschuld fällig zu stellen.


8. Haftungsbeschränkung:
Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, aus positiver Forderungsverletzung, aus
Verschulden bei Vertragsabschluss, unerlaubter Handlung, sowie nach den Vorschriften des
Produkthaftungsgesetzes sind gegen uns und unsere Erfüllungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht
vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt.


9. Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Teilnichtigkeit:
Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamte Rechtsbeziehung zwischen uns und dem Käufer gilt
das Recht der Bundesrepublik Deutschland, insbesondere die Vorschriften des Handelsgesetzbuches.
Soweit der Käufer Vollkaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches oder eine juristische Person ist,
wird Hamburg als ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis,
unmittelbare oder mittelbar ergebende Streitigkeit bestimmt. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen.